| IMPRESSUM |
| DATENSCHUTZ |
| KONTAKT |
| NEWS |
| HOME |
  +++ NEWS +++ NEWS +++  

Zum jährlichen Fantreffen hatte Vorsitzender Reiner Ferling Mitglieder und Freunde des Fan-Clubs nach Düren-Echtz eingeladen.

Bereits am Samstag zum Qualifying des F1-Rennens in Ungarn trafen sich zahlreiche Mitglieder, um sich wieder einmal auszutauschen [weiter lesen...]
top|Druckansicht

Was eine Gesellschaft bewegt und nachhaltig voranbringt, geht immer von Menschen mit einem unverwechselbarem Eigensinn und Leidenschaft aus, die am Ende häufig sogar über Sieg und Niederlage entscheidet. Denn sie ist mitreißend und setzt ungeahnte Kräfte frei. „Alter schützt vor Leidenschaft nicht", sagte Marita Ferling vor einigen Jahren über ihren Ehemann Reiner Ferling, der zu den treuesten Fans von Michael Schumacher gehört.

Die Geschichte des 1. Vorsitzenden des Michael-Schumacher Fan-Club Kerpen e. V. liest sich wie die Geschichte einer authentischen Marke, die auch in Krisenzeiten ihre Wertigkeit und Strahlkraft behält. „Ein Leben erlangt Bedeutung, wenn es auf ein Dilemma reagiert, für das noch kein Ausweg gefunden wurde", sagt der britische Historiker Theodore Zeldin. Das gilt auch für einen echten Fan: Er bleibt seinem Idol auch in schwierigen Zeiten verbunden, weil er auf einer inneren Substanz aufbauen kann, die mit den Jahren immer wertvoller geworden ist.

[kompletten Bericht auf HuffingtonPost lesen] externer Link
top|Druckansicht

Von Michael Schumacher, dem erfolgreichsten Piloten in der Geschichte des Motorsports, lässt sich nicht nur lernen, sein Leben am Rand des Möglichen zu gestalten, sondern auch, nicht dem Rausch des Überschwangs zu verfallen. Der nächste Schritt ist immer der wichtigste - nicht der große Sprung. Er war stets ein überlegter und vorausschauender Mensch. Umso schmerzlicher ist die Erinnerung an seinen Skiunfall in Méribel in den französischen Alpen am 29. Dezember 2013: Er prallte mit dem Kopf auf einen Felsen und erlitt trotz eines Helms ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. [weiter lesen] externer Link

[Quelle: HuffingtonPost] externer Link
top|Druckansicht

Je unsicherer gesellschaftliche Umbrüche und Krisen erlebt werden, desto stärker wird der Rückhalt in einer gleichgesinnten Gemeinschaft gesucht. Fan-Clubs nehmen dabei eine wichtige Rolle ein. Sie stärken das Zugehörigkeits- und Identitätsgefühl ihrer Mitglieder und sind ein Teil dessen, was die Gesellschaft im Innersten zusammenhält.

Dazu gehört auch der Michael-Schumacher Fan-Club Kerpen e. V.. Im folgenden Interview spricht Reiner Ferling, der 1. Vorsitzende, über die Rolle des Fan Clubs im Digitalisierungszeitalter, über Michael Schumacher und die Solidarität mit seiner Familie, die auch eine Art Bekenntnis ist.

 _ Herr Ferling, seit wann existiert der Michael-Schumacher Fan-Club Kerpen e. V., und was ist seine Aufgabe?

[komplettes Interview auf HuffingtonPost lesen] externer Link
top|Druckansicht

Pure Formula 1 Radio mit G. Michels und G. Rößeler, Analyse und Diskussionsstoff für das F1 Herz
 
By Gerald Michels und Co-Moderator Gregor Rößeler – Wöchentliche Formel 1 News, befeuert durch die Leidenschaft zum Motorsport! Geprägt durch Weltmeister Nico Rosberg, Sebastian Vettel, Michael Schumacher, sowie den Rennställen Mercedes, Ferrari, Red Bull und co.

Um sich einen Audio-Podcast anzuhören, fahre mit der Maus über den Titel und klicke auf "Wiedergabe". Öffne iTunes, um Podcasts zu laden und zu abonnieren.

[weiter zu iTunes] externer Link
top|Druckansicht

An der Grenze

Der Grenzgänger hat den Drang, über das ihm gesetzte Maß hinauszugehen und seine Grenze ständig zu erweitern. Doch kehrt er im Gegensatz zum Grenzüberschreiter, der sich nach dem Grenzenlosen verzehrt und dem Reiz der Grenze erliegt, immer wieder zurück. Typologisch ist der Grenzüberschreiter verwandt mit Faust und Ikarus, der die Ratschläge seines Vaters Dädalus missachtete und sich durch sein Freiheitsgefühl dazu verleiten ließ, der Sonne zu nahe zu kommen. Die Hitze ließ das Wachs schmelzen, das die Federn seiner Flügel zusammenhielt, und er stürzte in den Tod.

Michael Schumacher hat die Grenzüberschreitung nie gesucht, er handelte immer überlegt und vorausschauend. Umso tragischer und schmerzlicher ist noch immer die Erinnerung an seinen Skiunfall in Méribel in denfranzösischen Alpen am 29. Dezember 2013: Er prallte mit dem Kopf auf einenFelsen und hatte trotz eines Helms ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

(weiterlesen auf HuffingtonPost) externer Link

(Quelle: HuffingtonPost) externer Link
top|Druckansicht

Nico Rosberg hat nach eigener Einschätzung seine erste Formel-1-Weltmeisterschaft auch Rekordchampion Michael Schumacher zu verdanken.

(dpa) - Der Kerpener war von 2010 bis 2013 der erste Teamkollege des gebürtigen Wiesbadeners bei Mercedes und leistete viel Aufbauarbeit bei dem Werksteam. "Ich hoffe, dass er es mitbekommt, dass ich hier gewonnen habe. Er hat auch einen Anteil an diesem Erfolg", sagte Rosberg nach seinem Triumph im Saisonfinale von Abu Dhabi.

"Er war drei Jahre hier, hat gepusht drei Jahre, dass das Team vorankommt. Es war ein sehr interessantes Erlebnis, mit Sicherheit habe ich von diesem Erlebnis einiges auf den Weg mitgenommen."

Schumacher hatte Ende 2013 einen schweren Skiunfall. Wie es dem siebenmaligen WM-Sieger geht, ist nach wie vor unklar. Der mittlerweile 47-Jährige hatte sich ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen und war monatelang im künstlichen Koma gelegen. Nach einem langen Krankenhaus-Aufenthalt wurde er in sein Haus in der Schweiz am Genfer See verlegt.

(Quelle: sky.de externer Link)
top|Druckansicht

Reiner Ferling:

Schlimm ist, dass die Stadt Kerpen einfach zusieht, wie dieser Club, der Weltmeister hervor gebracht hat, geschlossen wird. Eine Schande für die Stadt Kerpen sich mit Michael Schumacher rühmen, um dann alles zu vergessen.

Pfui

Wir werden versuchen etwas auf die Beine zu stellen, was weiß ich auch nocht nicht. Der Kartclub braucht unsere Hilfe, und wir werden helfen. Es geht um Schumis Erbe.

Es wird mir etwas einfallen, ich brauche aber eure Hilfe.

Euer Reiner Ferling

Link (Facebook) für weitere Informationen: https://www.facebook.com/erftlandring/ externer Link
top|Druckansicht

25. August 1991. Michael Schumachers erstes Formel-1-Rennen. Der Beginn einer einzigartigen Karriere. Beim Jubiläum auf seiner Lieblingsstrecke in Spa-Francorchamps wird er nicht da sein können.
 
Spa-Francorchamps - Die unterkühlte Atmosphäre in der Jugendherberge störte Michael Schumacher dann auch nicht mehr großartig. Absolut mies habe er sich damals gefühlt, erinnerte sich Schumacher einmal. Er hatte sich eine heftige Erkältung zugezogen. 22 Jahre war er damals alt, eigentlich Fahrer in der Formel 3000. Und eigentlich krank. Mit Schlafen auf einer Art Feldbett war auch nicht viel. Dass er vorher entgegen der Beteuerung seines damaligen Managers Willi Weber noch nie auf dem Circuit de Spa-Francorchamps mit der legendären Eau rouge gefahren war, machte da auch nicht mehr viel aus.


Eine neue Zeitrechnung in der Formel 1

Aber was machte Schumacher? Er raste im Jordan gleich mal auf den siebten Startplatz. Vergleichbares Talent wie Michael hatten einige junge Rennfahrer seiner Zeit, seinen Lernwillen, seinen Wissenshunger, seinen permanenten Antrieb zur fortlaufenden Verbesserung hatte keiner, erinnert sich Norbert Haug.
 
Der langjährige Motorsportchef von Mercedes kannte Schumacher schon vor dessen Formel-1-Premiere, die im Rennen wegen eines Kupplungsschadens nach wenigen hundert Metern vorbei war. Dennoch betont Haug mit Blick auf das, was dann folgte: Mit Michaels Formel-1-Premiere 1991 in Spa begann eine neue Zeitrechnung in der Formel 1. Er wurde in der Folge zum Leitstern gleich mehrerer Motorsportgenerationen.

Schumacher gewann ein Jahr nach seinem Debüt das erste Mal. Wo? In Spa, natürlich. Er gewann sieben Mal die Formel-1-Weltmeisterschaft, seinen letzten Titel gewann er wo? In Spa, wo sonst. Schumacher feierte sein 20-jähriges Formel-1-Jubiläum in Spa, auch seinen 300. Grand Prix fuhr er dort. Der Ardennen-Kurs, das war seine Strecke. Spa ist eine Rennstrecke, wo das Talent eines Fahrers wirklich einen Unterschied macht. Daher ist es logisch, dass Michael dort besonders hervorragend war, betont Jean Todt. Sechs seiner 91-Grand-Prix-Siege gelangen Schumacher auf dem anspruchsvollen Kurs.

Schumacher wird Ehrenbürger in Spa

Kein Wunder, dass Schumacher in seiner letzten Formel-1-Saison auch noch zum Ehrenbürger von Spa ernannt wurde. Im dunklen Anzug nahm er die Auszeichnung der 10.500-Einwohner-Gemeinde 2012 im Hotel de Ville entgegen. Ich habe ja die Strecke in Spa schon immer als mein Wohnzimmer bezeichnet, nun habe ich auch die offizielle Bestätigung, dass ich hier wohne, sagte Schumacher damals.

Diesmal wird der 308-malige Grand-Prix-Teilnehmer Schumacher nicht da sein zu seinem Jubiläum. Der mittlerweile 47-Jährige befindet sich weiterhin zuhause im schweizerischen Gland. Seit September 2014 ist er wieder bei seiner Familie.

Neue Informationen zu seinem Zustand, nachdem Schumacher am 29. Dezember 2013 beim Skifahren gestürzt war und sich ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen hatte, gibt es nicht. Managerin Kehm äußerte sich nicht dazu, weil sie den Blick nicht vom dem sportlichen Schwerpunkt des Jubiläums ablenken wolle, erklärt sie.


Schumacher bleibt allgegenwärtig

Ende Mai hatte die Managerin bei einer Auszeichnung für Schumacher am Nürburgring gesagt: Ich bin mir darüber im Klaren, und ich denke, wir sind alle einer Meinung: Wir würden uns alle besser fühlen, wenn ich nicht hier stehen würde heute Abend, sondern Michael selber hier stehen würde und sich bedanken könnte. Aber leider ist das nicht möglich. Leider müssen wir alle das akzeptieren und damit umzugehen lernen.

Verständnis für den Schutz der Privatsphäre trotz aller Verehrung für Schumacher zeigt der Vorsitzende des Michael Schumacher Fanclubs Kerpen. Dieser Schicksalsschlag ist schwer genug und die Fans sollten mal überlegen: Mit einer Kappe, einem T-Shirt oder einer Eintrittskarte erkaufe ich mir kein Recht an einem Menschen, betont Reiner Ferling. Niemand sei gezwungen worden, Fan von Schumacher zu werden. Das haben wir alle freiwillig gemacht. Und deshalb denke ich, ist es einfach vermessen, immer nur zu fordern: Ich will wissen, ich will wissen.

Schumacher wird also wieder fehlen, aber sein Name allgegenwärtig sein, wenn die Fahrer um WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton und seine beiden deutschen Verfolger Nico Rosberg und Sebastian Vettel das Fahrerlager am Donnerstag erstmals nach der Sommerpause wieder betreten. Dort, wo Schumachers einzigartige Karriere begann. Obwohl es damals unmöglich war, zu wissen, dass er zum erfolgreichsten Fahrer in der Geschichte dieses Sports werden würde, konnte man darauf wetten, dass er ein wichtiger Akteur werden würde, sagt FIA-Chef Todt.

Der gesamte Michael-Schumacher-FanClub steht ebenfalls voll und ganz hinter den Worten des 1. Vorsitzenden Reiner Ferling!

(Quelle: abendzeitung-muenchen.de externer Link)
top|Druckansicht

Der Mythos Nürburgring und die Legende Schumi...

Nur 80 Kilometer von dieser Rennstrecke entfernt ist Michael Schumacher (47) aufgewachsen. Fünfmal hat er dort gewonnen – Formel-1-Rekord! Bei der ersten Nürburgring Award Night am Freitag wird Schumi darum ausgezeichnet.

Natürlich kann Schumacher zur Verleihung nicht persönlich erscheinen. Er leidet immer noch an den Folgen seines Ski-Unfalls am 29. Dezember 2013, wird in seinem Haus in der Schweiz von Ärzten und Therapeuten behandelt.

Managerin Sabine Kehm wird im Kino des ringwerks die Auszeichnung für Schumachers Lebenswerk entgegennehmen. Wer das enge Verhältnis von Laudator Norbert Haug zu Schumacher kennt, ahnt, was für eine emotionale Rede zu erwarten ist.

Haug auf Anfrage zu BILD: Niemand hat diese Auszeichnung so verdient wie Michael Schumacher. In seiner Formel-1-Zeit war der Nürburgring die Pilgerstätte der Schumi-Fans, sie kamen in unglaublichen Scharen und waren dabei hellauf begeistert. Michaels Lebenswerk anlässlich dieser Veranstaltung auszuzeichnen, ist mir eine ganz große Ehre. Dieser Preis für sein Lebenswerk soll ihm ganz viel Kraft auf seinem Weg der Genesung geben.

Was ist der Nürburgring Award?

Es gibt drei Kategorien. Neben Schumacher werden Mercedes AMG (Marke des Jahres/Laudator Sporthilfe-Boss Dr. Michael Ilgner) und Fanta4-Star und Rennteam-Besitzer Smudo (Botschafter des Jahres/Laudatorin Sophia Thomalla) ausgezeichnet. Verliehen wird der Award von AUTO BILD Motorsport, ADAC, RTL, Wige und dem Nürburgring.

(Quelle: bild.de) externer Link
top|Druckansicht

Würzburg / Gland (CH) (ots) - Die besten Rennfahrer des Planeten, Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und eine illustre Riege von Spitzenathleten anderer Sportarten machen bei Champions for Charity gemeinsame Sache zu Ehren von Formel 1 Legende Michael Schumacher.

Am 27. Juli 2016 ist die Mainzer Coface Arena das Zentrum der Sportwelt. In Tradition von Michael Schumachers Spiel des Herzens und Kick für Kinder treffen kurz vor dem Formel 1-Grand Prix in Hockenheim die Nazionale Piloti um den Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel auf die Dirk Nowitzki All Stars. Der Weltstar und Gastgeber tritt mit einer illustren Auswahl absoluter Topsportler gegen die 1981 gegründete Fußball-Nationalmannschaft der Rennfahrer an. Die Besten der Besten spielen gemeinsam für die gute Sache: Die Erlöse von Champions for Charity kommen zu 100 Prozent der Initiative BasKIDball von iSo e.V. und dem Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. zu Gute.

Das Benefiz-Fußballspiel entsteht in enger Zusammenarbeit zwischen der Dirk Nowitzki Stiftung und Michael Schumachers Management und soll auch ein Dankeschön von Schumachers Familie an all die Fans sein, die den schwer verunglückten Formel-1-Rekordweltmeister uneingeschränkt unterstützen. Daher wird es in der Coface Arena einen eigenen Bereich für Fangruppen von Michael Schumacher geben, in dem ein besonderer Ticketpreis gelten wird.

Der Vorverkauf startet am Montag, 30. Mai 2016 unter www.champions-for-charity.de.

STIMMEN ZUR VERANSTALTUNG

DIRK NOWITZKI:
Ich freue mich sehr, dass Champions for Charity in diesem Sommer Wirklichkeit wird. Wir wünschen uns ein Spiel, bei dem Zuschauer und Spieler gemeinsam richtig Spaß haben - ein tolles Event für die ganze Familie. Ganz in der Tradition von Michael Schumachers großartigen Charity-Kicks wollen wir mit vereinten Kräften gute und wichtige Projekte unterstützen.

SEBASTIAN VETTEL:
Das Wochenende mit einem Spiel der Nazionale Piloti zu starten, ist ein wirklich guter Auftakt für den Deutschland Grand Prix. Wir haben immer sehr viel Spaß beim Kicken und natürlich ist es etwas ganz besonderes, wenn wir das Spiel zu Ehren von Michael halten. Wir werden auf jeden Fall alles geben, um die Ehre der Fahrer oben zu halten und Dirks Gruppe zu schlagen.

SABINE KEHM, MANAGERIN MICHAEL SCHUMACHER:
Lange Jahre war Michael Initiator und Integrationsfigur solcher Benefiz-Fußballspiele, häufig in den Reihen der Nazionale Piloti, aber auch oft in Deutschland, wo er auch gemeinsam mit Dirk Nowitzki spielte. Die beiden haben sich sofort verstanden, daher passt diese Zusammensetzung perfekt. Wir sind glücklich, dass wir den Fans gemeinsam mit Dirk ein echtes Highlight bieten können, denn wir wollen uns damit bei ihnen auch für ihre Unterstützung bedanken. Wir hoffen sie haben viel Spaß bei diesem Charity-Spiel.

(Quelle: presseportal.de externer Link)
top|Druckansicht

Kerpen - Jetzt beginnt die heiße Phase. Die Formel 1 testet von heute bis Freitag letztmals in Barcelona, in den Nachwuchsklassen findet der Feinschliff dagegen im Verborgenen statt.

Wir enthüllen: Ralf Schumacher (40) und Gerhard Ungar (51) verpflichten als vierten Fahrer für ihr Formel-4-Team US Racing den erfahrenen Kim-Luis Schramm (18).

Der Thüringer (Spitzname Kimi) komplettiert das Team mit Jannes Fittje (16), Louis Gachot (16) und Carrie Schreiner (17) und soll in seiner dritten Formel-Saison (ab 15. April in Oschersleben) Neffe Mick Schumacher (16) schlagen.

Woher kommt der Thüringer?

Schramm startete nach einer guten Kart-Karriere (u.a. bester Deutscher bei EM 2012) für das Mücke-Team im ADAC Formel Masters (2013: 14., 2014: 9.) und wollte in den GT-Sport wechseln.

Doch ein Titelkampf in Ungars Meisterteam gegen Mick Schumacher reizt ihn. Der in Wümbach bei Oberhof lebende Kimi hat auch eine sportliche Schwester: Maja-Laurien (13) ist Deutschlands beste Junioren-Biathletin.

Micks Dauerrivale David Beckmann (15) bereitete sich derweil bei einem Geheimtest im Campos-Boliden (250 PS) in Jerez auf seine ersten Formel-3-Saison vor. In der darf er aus Altersgründen in den ersten Rennen noch nicht starten.

(Quelle: express.de) externer Link
top|Druckansicht

Köln - Weitere schöne Nachricht für Michael Schumacher (47): Nach der Ausstellungs-Eröffnung in Marburg enthüllt EXPRESS: Jetzt, zehn Jahre nach Schumis letztem Ferrari-Jahr, gibt es endlich den ersten offiziellen deutschen Fanclub der Scuderia – gegründet vom Kölner Luigi Fornito (33).

Wir sind gut 30 in Köln und Umgebung lebende Ferraristi und stolz, uns erster zertifizierter deutscher Fanclub nennen zu dürfen, sagt der in Köln geborene Geschäftsführer eines Personaldienstleisters, dessen Familie aus Sizilien stammt.
Forza Ferrari! Nach der von Legende Wolfgang Graf Berghe von Trips (†33) 1960 ins Leben gerufenen Sportfahrer-Vereinigung Scuderia Colonia hat Köln ein neues einzigartiges Aushängeschild. Die Scuderia Cavallino Club Colonia ist der einzige deutsche unter gut 150 weltweiten Ferrari-Fanclubs.

Verwunderlich, doch Fornito erklärt es sich so: Deutschen ist der Fahrer näher, es gibt Schumi- und Vettel-Fanclubs. Die Italiener lieben vor allem das Auto, die bella macchina.

Und so leuchteten seine Augen, als er in den heiligen Hallen von Maranello von Ferrari-Direktor Mauro Apicella die notariell beglaubigte Urkunde und die rote Plakette erhielt.


Die Idee zur Gründung reifte über viele Jahre gemeinsamer Formel-1-Leidenschaft. Fornito: Wir sind zu Rennen gefahren, haben Schumi vor dem Fernseher die Daumen gedrückt und sind auch selbst auf dem Nürburgring gefahren. Im Dezember 2014 habe ich in Abu Dhabi einige Ferrari-Mechaniker kennengelernt, die mich über die Scuderia Cavallino informiert haben.
Seine Freunde waren begeistert. Er stellte den Antrag und nahm alle Hürden: Ich musste seitenlange Statuten, die Ferraris Markenzeichen vor Missbrauch schützen, unterzeichnen und für alle Mitglieder bürgen.

Dazu wurden Ferrari-Händler in Köln und Düsseldorf zu uns befragt, alle haben unserem Antrag zugestimmt.
Seinen ersten offiziellen Auftritt hat Fornito beim internationalen Fanclub-Treffen vom 3. bis 5. März in Maranello, was nach der Rückkehr am Sonntagabend mit einem Rennen im MS-Kartcenter in Kerpen gefeiert wird. Ob Fornito dort die Clubtreffen abhalten wird oder sich eine andere Gaststätte anbietet, sei noch offen.

Fest stehe aber bereits: Wir haben Kontakt zum Schumacher-Fanclub Kerpen aufgenommen, reisen Ende Juli gemeinsam nach Hockenheim und feiern den Schumi-Fantag.

(Quelle: express.de) externer Link
top|Druckansicht
Ferrari Colonia

Marburg - Als der Ford-Motor in Michael Schumachers (47) blau-grünem Benetton B194 aufröhrt, zückt seine Tochter Gina Maria (18) ihr pinkes Handy, macht ein Foto und sagt zu Bruder Mick (16): Cool, oder? Der schaut gerührt zum ersten Weltmeister-Auto seines Vaters und sagt: Ja, schon.

Emotionaler Moment vor der DVAG-Erlebniswelt in Marburg. Schumis Kinder weihen sein Museum ein, doch ihr Vater kann nicht dabei sein.

Der Rekordweltmeister heißt die Ausstellung (der Eintritt ist frei), die  auf 350 qm die wichtigsten Stationen seiner Weltkarriere in Erinnerung ruft. Derweil kämpft Schumi in der Reha weiterhin seinen langen Kampf zurück ins Leben.

Natürlich fehlt Michael. Natürlich ist es schade, dass er nicht hier sein kann. Und niemand wäre lieber hier als er, sagt seine Managerin Sabine Kehm (51) – und macht seinen Fans neue Hoffnung: Wir können das, was passiert ist, nicht ändern. Wir müssen das akzeptieren und hoffen und mit allem was wir haben weiterhin unterstützen, dass er eines Tages wieder hier sein wird.

Im Hintergrund läuft Freddie Mercurys Hymne Friends will be Friends, als die (halbe) Schumi-Familie Kehms Worten lauscht. Frau Corinna (46) sitzt neben Gina Maria und Mick.

Daneben Corinnas Mutter Gabriele Betsch und Schumi-Vater Rolf (70) mit Lebensgefährtin Barbara. Nur Bruder Ralf (40) fehlt, er weilt mit seinem KSM-Kartteam bei Rennen in Lonato/Italien. Dafür ist Schumis alter Mercedes-Sportchef Norbert Haug (63) dabei.

Die Zusammensetzung der 200 geladenen Gäste war Kehm genauso wichtig wie der Tag der Eröffnung. Vor genau 20 Jahren war Schumis erster Ferrari präsentiert worden. Der F310 entpuppte sich später zwar als rote Gurke, doch für Kehm ist die Ausstellung, die unter anderem die WM-Autos von 2000 und 2002 sowie den Comeback-Mercedes zeigt, ein Rückblick ohne Wehmut.

Er ist eine Ikone des Sports, der erfolgreichste Rennfahrer der Geschichte. Und manchmal, an Tagen wie diesen, tut es gut daran erinnert zu werden, findet Kehm. Mick schluckt.

(Quelle: express.de) externer Link
top|Druckansicht
Schumi Museum

Papst Franziskus empfing am Donnerstag FIA-Präsident Jean Todt zu einer Privataudienz und betete mit ihm für die Genesung von Michael Schumacher

Michael Schumacher darf bei seiner Genesung auf göttlichen Beistand vertrauen. Am Donnerstag betete Papst Franziskus für den 47-Jährigen, der Ende 2013 bei einem Skiunfall schwer verletzt worden war. Anlass war eine Privataudienz, die das Oberhaupt der katholischen Kirche dem FIA-Präsidenten Jean Todt im Vatikan gewährt hatte.

Ich habe ihn gefragt, ob er für ihn beten möchte, und das hat er gerne getan, sagt Todt Radio Vatikan. Papst Franziskus kennt Schumacher und hat auch von dem Unfall gehört. Michael Schumacher liegt mir am Herzen, wie alle wissen. Er gehört zur Familie, so Todt. Seit der gemeinsamen Zeit bei Ferrari, als Todt Teamchef des Formel-1-Rennstalls war, sind er und Schumacher eng befreundet.

Eigentlicher Anlass der Audienz, bei der Todt von seiner Ehefrau Michelle Yeoh und Vertretern der Vereinten Nationen sowie des italienischen Automobilverbands begleitet wurde, war jedoch die FIA Kampagne zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr, die sich aktuell vor allem dem Schutz der Kinder widmet. Laut FIA werden pro Tag weltweit 500 Kinder im Straßenverkehr getötet.

Die Delegation rund um Todt stellte Papst Franziskus die entsprechende Kampagne vor und zeigte einen von Star-Regisseur Luc Besson produzierten Film mit dem Titel Save Kids Lives (zu deutsch: Rettet den Kindern das Leben), der das Bewusstsein für dieser Problematik erhöhen soll. Papst Franziskus zeigte sich sehr interessiert und sicherte seine Unterstützung zu.

Wir möchten seiner Heiligkeit herzlich dafür danken, dass er sich heute Zeit genommen hat, um mit uns über die Sicherheit im Straßenverkehr zu sprechen, sagt Todt. Verkehrsunfälle sind weltweit eines der drängendsten Probleme der heutigen Zeit. Papst Franziskus Unterstützung der #SaveKidsLives-Kampagne wird dabei helfen, das Bewusstsein für die 500 Kinder zu wecken, die tagtäglich auf den Straßen der Welt sterben.

(Quelle: Formel1.de)
top|Druckansicht

Erfreulich und interessant ist, dass die Internetseite des Fanclubs http://m-schumacher-fanclub-kerpen.de/ Spitzenbesucherzahlen aufweist:

Seit dem 16.06.2015 erreichen im Durchschnitt ca. 10.000 Besucher die Seite täglich. Um den 29.12.2015 wurden sogar Rekordzahlen von ca. 21.000 Besuchern aus aller Welt gezählt - überwiegend aus Deutschland, Belgien und der Schweiz.

Nicht nur aufgrund dieser Rekordzahlen ist ganz klar: Der ehemalige Formel1-Pilot Michael Schumacher hat nach wie vor eine überwältigend große Anhängerschaft, die auch in seinen schweren Tagen an seiner Seite stehen.
top|Druckansicht

Zwei Jahre nach dem Skiunfall von Michael Schumacher in Frankreichhat der Fanclub wieder einem Interview für den WDR Rede und Antwort gestanden.

(Bitte beachten Sie, dass das Video in der Regel nur ca. 14 Tage nach Ausstrahlung in der Mediathek abrufbar ist.)

Beginn: Ab ca. 10:08

Video Lokalzeit Köln (WDR) externer Link
top|Druckansicht

Kerpen -

Überall auf der Welt denken in diesen Tagen die Fans an Michael Schumacher (46), dessen tragischer Skiunfall sich am Dienstag zum zweiten Mal jährt. Ganz besonders in seiner Heimatstadt Kerpen. Dort plant sein Fanclub für 2016 eine ganz emotionale Aktion für sein Idol: einen Schumi-Tag in Hockenheim!

Im EXPRESS enthüllt Fanclub-Vorsitzender Reiner Ferling (63): „Wir möchten am Formel-1-Wochenende Ende Juli auf dem Hockenheimring einen Michael-Schumacher-Fan-Tag veranstalten. Da sollen sich Fans aus aller Welt austauschen können. Diesen Wunsch verspüren wir auch zwei Jahre nach Michaels Unfall verstärkt, da verständlicherweise wenig über seinen Gesundheitszustand veröffentlicht wird."

TV-Talkrunde geplant

Und Ferling weiter: „Aber auch die Karrieren von Sebastian Vettel und Sohn Mick bieten reichlich Gesprächsstoff. Uns schwebt eine Talkrunde mit RTL-Reporter Kai Ebel und einigen von Michaels Weggefährten auf der Eventbühne nach dem Qualifying vor."

(Quelle: Express.de)

Die Idee stößt am Hockenheimring auf Gegenliebe. Geschäftsführer Georg Seiler: „Wir werden diese sympathische Idee zusammen mit unseren Gremien und der Familie Schumacher wohlwollend auf Durchführbarkeit prüfen. Auf unserer Eventbühne haben wir schon 2014 an Michaels einzigartige Karriere erinnert und per Fanwand die Möglichkeit gegeben, ihm Genesungswünsche zu übermitteln."

Da war natürlich auch Ferling dabei, der selbst im Weihnachtsurlaub auf Gran Canaria an sein Idol denkt. Am Strand von Maspalomas ließ der Dürener von einem heimischen Künstler eine Sandskulptur bauen: das Logo des Fanclubs mit Schumi-Konterfei und dem Schriftzug „Keep fighting Michael". Ferling: „Damit wünschen wir ihm und seiner Familie weiterhin viel Kraft."
top|Druckansicht

Luca di Montezomolo, ehemaliger Ferrari-Präsident, leidet unter dem Schicksal seines ehemaligen Top-Fahrers Michael Schumacher - und schwärmt von Schumi.

Es geht auf zwei Jahre zu. Zwei Jahre, in denen die Motorsportwelt um Michael Schumacher bangte, ihm die Daumen drückte und seiner Familie viel Kraft wünschte. Am 29. Dezember 2013 verunglückte der Rekordweltmeister der Formel 1 beim Skifahren in den französischen Alpen. Monatelang lag er im Koma. Inzwischen ist Schumacher längst zurück aus dem Krankenhaus, erholt sich zuhause am Genfer See.

Über die Details seiner Genesung schweigt die Familie Schumacher weitestgehend. Schumi-Sprecherin Sabine Kehm verkündet von Zeit zu Zeit, Schumacher mache Fortschritt, es sei aber noch ein langer Weg. Ihr gutes Recht. Dennoch bittere Umstände für Millionen Fans und die Freunde Schumacher. "Ihn in dieser Situation zu sehen, ist furchtbar. Du weißt nicht mehr, was du machen sollst. Also versuche ich, mir die so zahlreichen großartigen Momente noch einmal ins Leben zu rufen, die wir gemeinsam gefeiert haben", sagt nun Luca di Montezemolo in einem Interview mit RTL.

Schumacher als Wegbereiter für Vettel

Der ehemalige Ferrari-Präsident und damit Schumacher-Vertraute scheint das Pech des bis heute erfolgreichsten Piloten noch immer nicht glauben zu können, drückt die Daumen. "Ich denke immer an ihn, als einen außergewöhnlichen Piloten, Menschen und Freund. Ich muss auch zugeben, dass ich den Mut und die Kraft der Familie, von Corinna und den Kindern, bewundere, wie sie Michael helfen. Vom tiefsten Herzen hoffe ich ständig, bald gute Nachrichten zu hören", sagt di Montezemolo über den Mann, der auch sein Leben zu großen Teilen definierte.

"Michael war für Ferrari, für mich, für unser Leben fundamental. Er ist ein außergewöhnlicher Mensch, eine Person, die immer für das Team gearbeitet hat, ein Mensch, der sich gerade in den schwierigen Momenten als relativer Teamplayer gezeigt hat. Er ist der Pilot in der Geschichte von Ferrari, der so viel wie kein anderer gewonnen hat. Er stellt einfach etwas Einzigartiges dar", schwärmt der 68-Jährige.

Noch dazu habe Schumacher dafür gesorgt, dass Ferrari auch in Zukunft weiter Geschichte schreiben kann, indem er Sebastian Vettel empfohlen habe. "Der erste, der Werbung für ihn bei uns gemacht hat, war Michael. Michael meinte, dass Sebastian ein wacher Junge sei, ein gut erzogener, vertrauensvoller Junge, er ist schnell. Wie Niki Lauda oder Michael Schumacher kann er Teil der Geschichte von Ferrari werden", sagt di Montezemolo.

(Quelle: motorsport-magazin.com)
top|Druckansicht
Michael Schumacher mit Luca di Montezemolo

Seit Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher (46) nach seinem Skiunfall im Dezember 2013 von Ärzten und Familie in seinem Haus in der Schweiz gepflegt wird, ist seine Internetseite (michael-schumacher.de) die wichtigste Plattform für Fans auf der ganzen Welt.

Auch die Schumi-Familie veröffentlicht hier ihre Danksagungen. Für die Internetseite gibt es jetzt einen Preis! Der Webauftritt wird am Donnerstag in London mit dem „Lovie Award", einem internationalen Internetpreis, ausgezeichnet.

Schumis Seite siegte beim Zuschauervoting, holte Silber in der Kategorie Sport.

(Quelle: bild.de) externer Link
top|Druckansicht
Bild
 externer Link

Wir freuen uns, dass ihr den Weg zu unserer neuen Internetseite gefunden habt.

Nach dem Skiunfall von Michael Schumacher am 29.12.2013 möchten wir als Fan-Club ein Zeichen setzen und haben auch aus diesem Grund diese Internetseite in einem neuen Gewand erscheinen lassen.

Wir freuen uns, dass Gregor Rößeler, Inhaber der GD-System.de GD-System.de Webdesign Computerhilfe Düren externer Link gefunden wurde, der unsere Internetseite in kurzer Zeit bereitgestellt hat und diese unter Anderem pflegt.

Gregor Rößeler ist selbst großer Fan von seinem Idol Michael Schumacher.
top|Druckansicht
20151101_index.php Home.php anfahrt.php downloads_vereinsunterlagen.php fanfeedback.php index.php index_nurtext.php mitgliedwerden.php modfil_000000039_kontakt.php news.php photogalerie.php vereinssatzung.php downloads_diverses.php
dsf.de dfdf.de 127.0.0.1 sd.de df
Alle Seiten unseres Internetseitenprojektes:GD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Die besten AndroidAppsGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service GD-System.de, Die besten Produkte bei AmazonGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service GD-System.de, Login BereichGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service KontaktaufnahmeGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service DatenschutzGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Projekt absahnenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Impressum SeitentitelGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Telekommunikation und InternetGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service IT-EDV-PortfolioGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Computerhilfe, PC-Service, VirenentfernungGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Erstellung von PontOfSaleSystemenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Wichtige IT-NachrichtenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service IT- und EDV Notdienst für die ganze RegionGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service aaatypGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service PortfolioGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service BSI IT-Nachrichten Juli 2016GD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service DatensicherungGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Virus entfernenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Aktuelle IT-Nachrichten des BSIGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Die intelligentere DatensicherungGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Apps gegen den TerrorGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service AlarmeinrichtungenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Schulungen: privat, VHS-RurEifel und UnternehmenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Kostenfreie Internetseiten für VereineGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Perfektes responsive Webdesign made in DürenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service BSI Nachrichten Archiv 2013GD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service BSI Archiv GLOBALGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service IT-Videos - das Beste aus der IT und EDV in Videos gepacktGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service coming soon - kommt noch - in ArbeitGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Alte Seiten, bisherige Internetseite
Alle externen Adressen von GD-System.de PC-Service:GD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Virenentfernung Nideggen DürenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service ServiceLine: 02429 909-904 | PC-NotdienstGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Computerservice Kall Eschweiler DürenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Virenentfernung Kreuzau VettweißGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service PC-Spezialist Drove ÜdingenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service PC-Spezialist Düren Aachen StolbergGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service PC-Spezialist Düren Aachen StolbergGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service ServiceLine: 02429 909-904 | PC-NotdienstGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service ServiceLine: 02429 909-904 | PC-NotdienstGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service PC-Spezialist Düren Aachen StolbergGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Computerservice Kall Eschweiler DürenGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service PC-Spezialist Düren Aachen StolbergGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service ServiceLine: 02429 909-904 | PC-NotdienstGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service PC-Spezialist Düren Aachen StolbergGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service PC Hilfe Merzenich (Düren)GD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service Systemhaus in Ihrer RegionGD-System.de, Düren, Kerpen, PC-Service PC Hilfe in Düren für Düren