Druckansicht m-schumacher-fanclub-kerpen.de: news, # 9925

[drucken] [zurück]


10.01.2017: Michael Schumacher: auf den Spuren eines Grenzgängers

An der Grenze

Der Grenzgänger hat den Drang, über das ihm gesetzte Maß hinauszugehen und seine Grenze ständig zu erweitern. Doch kehrt er im Gegensatz zum Grenzüberschreiter, der sich nach dem Grenzenlosen verzehrt und dem Reiz der Grenze erliegt, immer wieder zurück. Typologisch ist der Grenzüberschreiter verwandt mit Faust und Ikarus, der die Ratschläge seines Vaters Dädalus missachtete und sich durch sein Freiheitsgefühl dazu verleiten ließ, der Sonne zu nahe zu kommen. Die Hitze ließ das Wachs schmelzen, das die Federn seiner Flügel zusammenhielt, und er stürzte in den Tod.

Michael Schumacher hat die Grenzüberschreitung nie gesucht, er handelte immer überlegt und vorausschauend. Umso tragischer und schmerzlicher ist noch immer die Erinnerung an seinen Skiunfall in Méribel in denfranzösischen Alpen am 29. Dezember 2013: Er prallte mit dem Kopf auf einenFelsen und hatte trotz eines Helms ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

(weiterlesen auf HuffingtonPost) externer Link

(Quelle: HuffingtonPost) externer Link